Warum wir Abschied vom normalen Schulsystem nehmen sollten

Warum wir abschied vom normalen Schulsystem nehmen sollten.

Freiheit für unsere Kinder und später autonome Erwachsene!

Wenn ein Kind zwischen dem 5. Und 7. Lebensjahr in die Schule kommt muss er sich einigen Herausforderungen stellen. Auf einmal wird Spielen und Lernen getrennt, denn so ist der „Ernst des Lebens“. Außerdem muss sich das Kind in einer Gruppe von 25-30 Kindern einordnen, bei denen es nur drei Arten gibt und zwar der Anführer, die Mitläufer und die/der Außenseiter der im schlimmsten Fall von allen gemobbt wird. Hinzu kommt noch das es Verschiedene (Lern-)Typen gibt. Diese beschreibt Howard Gardner in seiner Arbeit“ Abschied vom IQ“ wie folgt:

Die Rahmentheorien der verschiedenen Intelligenzen

  1. Linguistisch-sprachliche Intelligenz, die mit Sprache und deren Benutzung zu tun hat. Individuen, die in diesem Bereich begabt sind, mögen es, mit Sprache zu spielen. Außerdem Lesen und Schreiben, mit Geräuschen und Bedeutungen und Erzählungen. Sie sind oft sehr gut in Rechtschreibung. Sie finden es einfach, sich Daten, Orte und Namen zu merken.
  2. Musikalische-Intelligenz die mit Musik, Rhythmus und Tönen zu tun hat. Diese Individuen sind selber sehr gute Musiker oder feinfühlig für Musik und Melodie. Einige von ihnen können sich besser konzentrieren, wenn Musik im Hintergrund läuft. Viele von ihnen singen oder summen oft vor sich hin.
  3. Logisch-mathematische Intelligenz, die mit Mustern, Beziehungen, Zahlen und Logik zu tun hat. Diese Individuen neigen dazu, sehr gut zu sein bei Rätseln und Arithmetik. Sowie im Finden von Lösungen für mentale Probleme; sie mögen oft Computer und Programmierung.
  4. Nur ersten 3 Intelligenzen finden im Schulsystem Beachtung

  5. Räumliche Intelligenz, die mit Formen/Lage und dem Visualisieren der Beziehungen dazwischen zu tun hat. Diese Individuen mögen normalerweise das Designen und Bauen. Sie sind sehr gut im Lesen von Karten, Diagrammen und Schaubildern.
  6. Körperliche und Bewegungsintelligenz, die mit physischer Bewegung und Fähigkeiten zu tun hat. Diese Individuen sind die Tänzer und Schauspieler, die Künstler und Athleten.Sie sind oftmals im mechanischen Bereich begabt. Außerdem gut im Nachahmen und finden es oft schwer, still zu sitzen.
  7. Interpersonale Intelligenz, die mit dem Verstehen und Umgehen mit anderen Menschen zu tun hat. Diese Individuen sind oftmals gute Kommunikatoren und Organisatoren sowie sehr sozial. Sie sind normalerweise sehr gut darin, die Gefühle und Beweggründe anderer zu erkennen.
  8.  Intrapersonale Intelligenz, die damit zu tun hat, sich selbst zu verstehen. Diese Individuen sind oftmals sehr eigenständig und mögen es, Tätigkeiten alleine auszuführen. Sie neigen dazu, sehr selbstbewusst und eigensinnig zu sein und wählen Berufe, bei denen sie selbst darüber bestimmen können, wie sie ihre Zeit verbringen.
Wir besitzen Kombinationen aus verschiedenen Intelligenzen

Laut Gardner besitzt jeder von uns eine Kombination dieser Intelligenzen. Die relative Stärke jeder einzelnen bestimmt, was wir gerne machen. Traditionellerweise betonen Schulen die logisch-mathematische und die linguistisch-sprachliche Intelligenz, bis nahezu zum Abschluss aller anderen Intelligenzen. Diejenigen unter uns, deren Begabungen in anderen Gebieten liegen, haben oftmals in herkömmlichen Schulumgebungen eine schwere Zeit. Bis hin dazu, dass wir als lernbehindert oder auf andere Weise behindert gelten. Schlimmer noch, die Anforderungen herkömmlicher Schulen machen es schwierig oder unmöglich, unsere Talente ausreichend zu entwickeln. Um herauszufinden, in was wir gut sind.
Dies wäre laut Gardner nur möglich wenn den Individuen erlaubt wird, ihren eigenen Interessen zu folgen und auf die Weise zu lernen, auf die sie am besten lernen können.
Somit würden sie sich auf ihre Stärken konzentrieren, statt auf ihre Schwächen.

Jeder Mensch trägt über 40 Talente in sich, ausgelebt werden davon oft leider nur ein Bruchteil.

http://www.facebook.com/sonnenkuesse

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.